Wie Körpertherapie hilft

 

Wie Körpertherapie hilftZu Beginn jeder körpertherapeutischen Sitzung sprechen wir zunächst über Ihr Anliegen und das, was Sie bewegt, berührt und besorgt. Das können sowohl seelische als auch körperliche Beschwerden sein. Vielleicht geht es zunächst um Ihre Schlafstörungen, Ihre depressive Verstimmung oder Ihre Probleme in der Partnerschaft.
 
Gemeinsam finden wir einen Einstieg in die Körperarbeit, die am bekleideten Körper stattfindet. Durch sanfte und gezielte Berührungen können sich Verspannungen in den Muskeln, im Bindegewebe, im Nervenssystem und den Organen lösen. Während dessen nehmen Sie Ihre Empfindungen und Gefühle wahr, werden sich ihrer bewusst und vertiefen Ihre Körperwahrnehmung.
 
Im Verlauf des therapeutischen Prozesses können Sie erfahren, wie Ihr Denken, Fühlen und Handeln mit Ihren Beschwerden verbunden ist und welche Möglichkeiten entstehen, dies heilsam zu verändern. Leichte Achtsamkeitsübungen unterstützen Sie im Alltag darin, die neuen Erfahrungen zu verankern und zu integrieren.

 

Körpertherapie empfiehlt sich bei folgenden Beschwerden und Erkrankungen:

  • Depressionen
  • Angst- und Panikstörungen
  • Traumafolgestörungen
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Essstörungen
  • Somatoforme Störungen
  • Stresserkrankungen, Burn-out
  • Lebenskrisen z.B. Trennung, Krankheit, Neuorientierung
  • Muskel-, Knochen- , Bindegewebs- und Nervenerkrankungen
  • Allgemeine und chronische Schmerzsymptomatik, z.B. Kopf- u. Rückenschmerzen etc.
  • Schlafstörungen